Über die Jahre hinweg haben sich weltweit Johann-Strauss-Gesellschaften gegründet. Uns verbinden daher viele freundschaftliche Kontakte. Beispielhaft seien erwähnt:

– In Österreich: Dem „Kulturverein ‚Wiener Blut‘“ sind wir besonders verbunden (siehe: „Ein ganzes Museum für die Strauss-Familie“, wie dem „Wiener Institut für Strauss-Forschung
– In Großbritannien mit der „Johann Strauss Society of Great Britain“ mit ihrem reichen Bestand an Noten und Aufführungsmaterial
– In Japan mit der dortigen Strauss-Gesellschaft, die auf das Strauss-Fieber zurückgeht, was vor allem „Eduard II.“ als Dirigent dort entfachte
– In Schweden mit der „Svenska Strauss Sällskapet“, der ältesten der internationalen Strauss-Gesellschaften
– In Kanada mit der „Johann Strauss Foundation“ in Edmonton, eine Gründung von „Exil-Wienern“, die sich einen festen Platz im Kulturleben der kanadischen Stadt erobert hat.
– In Tschechien hat sich die dortige Gesellschaft vor allem durch die Konzerte im Schloss von Slavkov (Austerlitz) einen Namen gemacht, hier ist auch unser Mitglied Bohumir Hajek aktiv, der auch den „Böhmischen Strauss“ (August Labitzky) mit seinem Verein in Karlsbad promotet.